Panorama_Lektürekreis

Lektürekreis "Gender Studies und feministische Bewegungen"

Mit Start der Vorlesungszeit im Sommersemesters 2022 lädt die Marianne-Schminder-Gastprofessorin Dr. Tina Jung (FHW) herzlich zu dem neu gegründeten Lektürekreis „Gender Studies und feministische Bewegungen“ ein.

Der Lesekreis richtet sich an interessierte Wissenschaftler*innen aller Disziplinen, ist aber auch für Praktiker*innen und engagierte Studierende offen. Im Fokus stehen Bücher und/oder Texte, die aus feministischer Perspektive gesellschaftliche Macht- und Ungleichheitsverhältnisse analysieren sowie Beiträge für emanzipatorische Theorie & Praxis liefern. Der Lesekreis „Gender Studies und feministische Bewegungen“ soll einen Reflektions- und Verständigungsraum eröffnen, der sowohl akademische als auch praktisch-politische bzw. (Frauen*-)bewegte Wissensproduktionen zum Gegenstand nimmt. Die Bücher und/oder Texte werden jeweils vorab zuhause gelesen und dann gemeinsam besprochen. Spezifische Vorkenntnisse sind nicht nötig; es geht darum, sich gemeinsam (neue) Texte und Ansätze zu erschließen und in den inhaltlichen Austausch zu kommen.

 

  • Der Lektürekreis trifft sich erstmals am 11.04.2022 (Montag) von 17-19 Uhr im Besprechungsraum Gebäude 40, Raum 183 (Gebäudeteil D).
  • Geplant sind vier weitere Termine innerhalb der Vorlesungszeit, jeweils montags von 17-19 Uhr: 25.04.2022; 06.06.2022, 20.06.2022 und am 04.07.2022.
  • Es wird um eine Anmeldung gebeten. Interessierte sind immer willkommen, auch wenn mal ein Buch nicht von vorne bis hinten gelesen wurde.
  • Für nächste Woche liegt ein kleiner Band auf dem Tisch, kurze Reden und Texte von Audre LordeVertrauen, Kraft & Widerstand von Audre Lorde (wortenundmeer.net)

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse über das Anmeldeformular bei der Gasptrofessorin Dr. Tina Jung an (tina.jung@ovgu.de). Für Rückfragen können Sie sie ebenfalls gerne kontaktieren.

Letzte Änderung: 19.05.2022 - Ansprechpartner: Webmaster